2016 und 2017 hat das Netzwerk mit den Falken, Landesverband Brandenburg in der Unterstützung der Aktivitäten des KLAB in Luckenwalde über Spenden, die ebenfalls von der Max Planck Gesellschaft zur Verfügung gestellt worden sind, zusammengearbeitet. Die Mittel sind für Filmvorführungen zur Unterstützung der Sprachausbildung, Spielzeug und Bastelmaterial verwendet worden. In diesem Jahr wurden auch Spraydosen für Grafitikunst angeschafft.  

 

Bericht von Jane Baneth, Falken, Landesverband Brandenburg

 

Projekt: Kinoreihe 2016

  • Dienstags (je nach Bedarf) von 16:00 bis 18:00 Uhr Filmvorführung für Kinder uns Jugendliche im Alter von 12 bis 16 Jahren
  • Ziel der Veranstaltungsreihe: Zusammentreffen von geflüchteten und einheimischen Jugendlichen aus Luckenwalde, Kennenlernen, Austausch, Freunde werden → Integration
  • die Jugendlichen haben die Filme selbst ausgewählt und Snacks vorbereitet.
  • einige der Jugendlichen mit Fluchthintergrund leben noch in Gemeinschaftsunterkünften für Geflüchtete.

 

Projekt: Do it yourself (DIY) 2017

  • seit Sommer 2017 Projekt mit Kids  im Alter von 10 bis 14 Jahren
  • Ziel des Projekts: Interaktion von Kindern mit und ohne Fluchthintergrund, voneinander lernen, anderen etwas beibringen, sprach barrierefreie Kommunikation
  • 1 Mal wöchentlich finden Angebote aus dem DIY-Bereich im Jugendfreizeitzentrum Klab statt
  • als Teilnehmende wurden Mädchen und Jungen aus Luckenwalde angesprochen, einige von ihnen waren bereits Nutzer*innen des Jugendfreizeitzentrum KLAB, andere wurden in den Willkommensklassen angesprochen
  • die Teilnehmenden sind angehalten einander etwas beizubringen
  • die Teilnehmenden entscheiden selbst, was sie den anderen Kindern zeigen möchten und als Projekt anbieten wollen
  • das Projekt basiert auf dem Peer-Learning Ansatz: die Teilnehmenden werden selbst zu Peers, indem sie anderen Teilnehmenden nach ihrem Ermessen etwas beibringen was sie selbst gut können
  • bereits stattgefundene Aktivitäten im Rahmen des Projekts: Origami, nähen und stricken, Malern, Grafitis entwerfen und sprühen, Breakdance, Akrobatik
  • an jeden Treffen nehmen 10 bis 25 Kinder teil, die Nachfrage ist steigend.