Der Flüchtlingsstand war vom Juli bis Oktober 2017 drei Mal auf dem Kraut- und Rübenmarkt in Zossen vertreten. Leiterin des Standes ist Frau Margit Weyer. Frauen aus Syrien und Afghanistan haben mit ihren Familenangehörigen die Speisen zubereitet, die wir gemeinsam an den Wochenedvormittagen in Zossen den BesucherInnen des Marktes angeboten haben. Die Reaktionen der MarktbesucherInnen waren wie immer gemischt. Manche haben kein Interesse gezeigt. Andere blieben stehen, unterhielten sich, kosteten oder nahmen eine Portion mit nach Hause. Bis April 2018 ist jetzt Winterpause.